Filmposter damals und heute

Filmrollen mit alten Filmen für wahre Filmfans

Nicht nur die vor 20 Jahren oder 30 Jahren sehen anders aus – auch die dazugehörigen . Wer in den 1980er Jahren aufgewachsen ist, wird sich mit Sicherheit an das “Terminator” Filmposter mit Arnold Schwarzenegger erinnern können. Als in den 1990er Jahren dann der zweite Teil mit “Terminator – Judgement Day” folgte, war der Hype rund um die Filmposter gigantisch. Heute hingegen sind Filmposter in Vergessenheit geraten. Während früher die Filme mit dem Filmposter überzeugen mussten, übernimmt diese Arbeit heute gezielte PR und YouTube wie andere Netzwerke im World Wide Web.

Die goldene Zeit großformatiger Filmposter

Wer vor 20 Jahren ins Kino gegangen ist, hat – so waren jedenfalls viele Kinos aufgebaut – links und rechts Glaskästen vorgefunden, in denen Filmposter gehangen sind. Neben den Filmpostern gab es auch Filmausschnitte, sowie die Informationen, ab welchem Alter der Film freigegeben ist und in welchem Kino er wann gespielt wird. Zusätzlich konnten Fans Poster bestellen und sie entweder in einem Kino ihrer Wahl entgegen nehmen oder sich vor die Haustür liefern lassen. In den Kinos wurden rund vier bis sechs Filme gespielt und alle waren auf der Galerie ausgestellt. Vor allem die Filmposter trugen ihren Teil dazu bei, dass viele Filme geschaut wurden. Fakt ist – wer ein lahmes Filmposter veröffentlichte, der konnte keinen Blockbuster landen. Es gab einige Filme in den 1980er Jahren, welche – so sagt man – nur auf Grund des Filmposters zum Erfolg wurden: “Zurück in die Zukunft”, Stephen Kings “Shining” oder auch “Poltergeist” waren typische Filme, welche mit den Filmpostern überzeugen konnten. Aber auch in den 1990er Jahren gab es Filme, wie etwa “Kevin allein zu Hause” oder auch “Der mit dem Wolf tanzt”, die auch auf Grund des Filmposters überzeugten.

Heute haben Filmposter nur mehr einen Sammlerwert

Film Set mit alter Kamera und Equipment

Heutzutage hingegen sind Filmposter nur noch als Dekoration im Kino zu bewundern. Zwar werden von den neuesten Filmen Filmposter an die Wand gehängt, diese werden jedoch schneller wieder entfernt, als man denkt. Der Grund ist, dass Filmposter im Endeffekt gar nicht mehr so wahrgenommen werden wie früher. Das liegt vor allem am Internet. Wer heute ein Kino besucht weiß zu 99 Prozent, welchen Film er sich ansehen möchte. Vor dem Internet hingegen musste man der Zeitung vertrauen oder sich die Filmoster eine Runde genauer ansehen um zu wissen, welchen Film man im Endeffekt sehen möchte.

Die Filmposter, welche früher noch gefeiert wurden und die Veröffentlichung eines Filmposters mit Spannung erwartet wurde, ist heute nur noch eine kleine Dekoration. Viele haben Filmposter gesammelt und gehofft, dass damit das große Geld verdient wird. Doch Filmposter haben im Endeffekt keinen Wert – außer einem Sammlerwert, wenn jemand tatsächlich ein Filmposter für seine Sammlung sucht. Doch auch die Sammler sind weniger geworden. Während früher wie wild noch Filmposter gesammelt wurden, welche im Grunde das eigene Zimmer tapeziert haben, sind heute Filmposter nur noch selten an den Wänden der Zimmer der Jugendlichen. Genauso selten wie in der mit Glas geschützten Galerie im Kino, welche die neuesten bzw. aktuellsten Filme mit Filmposter und Filmausschnitte präsentierte. Wer heute ins Kino geht, sollte darauf achten, ob ihm die Filmposter des Films, auch gefallen und ob er ihn deswegen angesehen hätte.

Fotos:

© fergregory – Fotolia.com
© Pefkos – Fotolia.com

Kinofilme

für Kinofans

 

Kinofilme anschauen ist mehr als nur ein Zeitvertreib. Kinofilme sind ein Erlebnis, ein Abenteuer. Das Abtauchen in andere Welten und die Identifikation mit seiner Lieblingsrolle, das Mitfiebern bei Liebesfilmen, das Mittrauern bei und das Mitlachen bei Komödien das sind Kinofilme. Kinofilme sind Emotionen. [Read more...]