DVD Rekorder

DVD Rekorder im Überblick

DVD Rekorder sind gleichzeitig Aufnahme- und Abspielgeräte, die Sendungen aus dem Fernsehen oder Aufnahmen mit dem Camcorder aufzeichnen oder wiedergeben können. Bezüglich der Aufnahmetechnik und Formate unterscheiden sich die DVD Rekorder noch immer, was sich auch im Preis wiederspiegelt.
Zunächst einmal können DVD Rekorder auf DVD+/-R Rohlinge oder DVD+/- RW Rohlinge aufnehmen (speichern). Darüber hinaus bieten teurere Geräte die Möglichkeit Aufnahmen auf DVD-RAM oder Rekorder Festplatte zu speichern (HDD Technik= Hard-Disk-Drive).
Geräte, die mit einer Festplatte ausgestattet sind, ermöglichen gleichzeitiges Aufnehmen und Fernsehen. Außerdem kann man mit ihnen Aufnahmen von der Festplatte auf eine DVD brennen, wenn sie nicht kopiergeschützt sind. Oftmals funktioniert auch der umgekehrte Weg. Filme können auf verschiedenen Wegen zur Darstellung gelangen. Entweder über einen Firewire Eingang digital, oder über analoge Zugänge wie Cinch, Scart oder S-VideoBuchse.
DVDs gibt es klassisch mit Laser Technik und neuerdings mit Blu-ray Technologie (seit 2009 auf dem Markt), die die HDTV Technik besser ausnutzen können. DVD Rekorder sind bei entsprechender Ausstattung Multitalente. Sie können nämlich auch Musik- CDs und DVDs abspielen, auch im MP3 Format.
Wer Aufnahmen vom Camcorder bearbeiten und auf DVD brennen möchte oder alte Videoaufnahmen auf DVD setzen möchte, für den kommt nur ein Festplattenrekorder in Frage. Jede Leistung und jede Ausstattung hat natürlich ihren Preis. Und gerade hier sollte man nicht allzu geizig sein, denn oft steckt der Teufel bei Billiggeräten im Detail. Als Empfehlung lassen sich folgende Bewertungen darstellen:
Einstiegsgeräte ohne Festplatte gibt es schon ab 120 €, dennoch sollte man hier eher auf den Hauptpreisbereich von 200 bis 250 € schauen. Da findet man i.d.R. ein gutes Preis- Leistungsverhältnis mit den wichtigsten Anschlüsse.
Teurer sind logischerweise Rekorder mit Festplatte. Für den durchschnittlichen Nutzer genügen 80GB Speicherkapazität. Das reicht für 17 Stunden Film in höchster Qualität. Der Preis solcher Geräte liegt zwischen 300 € und 450 €. Der Vielseher hat die Wahl zwischen Festplatten der Größe 160 GB, 200 GB oder 250 GB. Sie haben Anschlüsse in reichlichem Maße, aber dafür auch Preise zwischen 500€ und 900€.
In der Spitzenklasse angekommen reden wir von 400 GB mit höchster Ton und Bildqualität. Der Preis: 1000 € bis 1500 €. Problematisch ist jedenfalls die Abstimmung mit den DVD Formaten, die beachtet werden muss. Denn nicht jedes Gerät spielt mehrere Formate ab oder nimmt auf ihnen auf. Viele Geräte sind heute in der Lage DVD- RAM zu bedienen, die man 100000-mal wiederbespielen kann. Nur damit kann man zeitversetzt fernsehen.