Fernsehen

Somit avancierte das Fernsehen zu den attraktivsten und beliebtesten Rundfunkangeboten, die man sich vorstellen kann. Egal ob Groß oder Klein, ob Jung oder Alt: für jeden Zuschauer bieten die das richtige Programm. 95% aller Haushalte in Deutschland besitzen mindestens einen , 28% besitzen zwei Fernsehgeräte und 11% haben sogar mehr als zwei Fernsehgeräte in ihrem . Daraus kann man ganz sicher schließen, dass das Fernsehen eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigung aller Deutschen ist. Fakt ist auch, dass das Fernsehen Jahr für Jahr wichtiger, beliebter und populärer wird. Doch im Prinzip gilt für diese beliebteste Art der Unterhaltung eine ganz einfache Regel: Fernsehen ist nichts anderes als das aneinanderreihen von Fotos, also das schnelle Foto. Auch hier gibt es, seit dem es das Internet gibt Neues, nämlich die Fotobücher.

Das Fernsehen ist dennoch mehr als nur ein Unterhaltungsmedium. Wir erhalten dadurch die aktuellsten Informationen, Neuigkeiten, Sportergebnisse, viele neue wissenschaftliche Erkenntnisse und politische Entscheidungen schnell und unkompliziert bis in unser Wohnzimmer geliefert. Einfacher geht es nicht.
Seit der Einführung des Fernsehens hat sich der Konsum immer erhöht. Zum Vergleich: 1992 jeder Bundesbürger täglich ca. 158 Minuten fern. Allein im Jahr 2004 wuchs die Zeit pro Person schon auf 210 Minuten (das sind 3,5 Stunden). Es gibt zwei Gruppen, von denen man sagen kann, dass sie überdurchschnittlich viel Fernsehen schauen: ältere Menschen und Arbeitslose.

Bemerkenswert ist, dass der Fernsehkonsum seit der Einführung des Internets im Jahre 2007 zurückgegangen ist. So übrigens auch im Jahr 2008. Man kann sagen, dass das Fernsehen unseren Tagesablauf zum Teil sehr beeinflusst. Dieser Aspekt ist vor allem auch daran zu erkennen, wo das Fernsehen in der heutigen Gesellschaft zum Einsatz kommt. Viele Branchen kommen nicht mehr ohne Fernsehen aus. So zum Beispiel auf dem Reisesektor. Flugzeuge oder Kreuzfahrt Schiffe haben immer Fernsehen an Bord und dies wird von Reisenden sehr gern quittiert und viel genutzt. Dabei sehen viele Menschen, vor allem in und um Deutschland, folgende Sendungen am liebsten:

Im diesem Jahr sahen die Deutschen folgendes am liebsten:

- Nachrichten,
- Regionalsendungen,
- Krimiserien und Kriminalfilme
- Sportsendungen,
- Quizsendungen und Rateshows.

Schon seit den 1950er Jahren ist das Fernsehen ein Massenmedium. 1934 gab es den ersten weltweiten Fernsehsender “Paul Nipkow”. Er wurde nach dem deutschen Erfinder benannt und übertrug das erste eigene Fernsehprogramm. In Deutschland wurde am 18. April 1934 der Öffentlichkeit die erste Fernsehübertragung präsentiert. Später, im August 1936 wurden die Olympischen Sommerspiele erstmalig aus Berlin live übertragen, die damals rund 160.000 Zuschauer auf “Paul Nipkow” sahen. Leider wurde der Sender kurz vor dem Beginn des zweiten Weltkriegs auf Befehl stillgelegt. Der Betrieb konnte erst später wieder aufgenommen werden. Berlin war der erste Standort des Senders und des Fernsehstudios. Die Studios konnten nach und nach erweitert werden. Heute gar nicht mehr vorstellbar, wurde anfangs ausschließlich an drei Tagen in jeder Woche gesendet, aber auch nur von 20.30 Uhr bis 22:00 Uhr. Im Gegensatz dazu können wir heute ein Fernsehprogramm rund um die Uhr genießen. Doch was wird die Zukunft bringen? Heutzutage gibt es immer moderne Fernsehgeräte. Viele Menschen streben nach immer größeren Fernsehgeräten mit mittlerweile schon bis zu 82 Zentimetern Bildschirmdiagonale, das sind ca. 32 Zoll. Größere Modelle sind längst schon in Bearbeitung und werden höchstwahrscheinlich unsere Zukunft bestimmen.

Speak Your Mind

*