Fotobücher

Seit dem es das Internet gibt ist es out, Fotos drucken zu lassen und diese dann in ein Buch zu kleben. Die jungen Leute sagen: “Das hat man im letzten Jahrhundert gemacht”, und ganz so unrecht haben sie damit auch nicht. Fotoalben sind out.

Fotobücher sind meist digital gedruckte Bücher von digitalen Fotos. Der Anwender muss von der Webseite des Anbieters eine Fotobuch Software herunterladen und diese auf seinem Rechner installieren. Dort kann er dann in Vorlagen Templates Fotos und Texte einfügen. Auch ist die Nachbearbeitung von Fotos oft möglich um beispielsweise die Farben brillanter darzustellen.

Die Fotos werden von dem Nutzer mit Digitalkameras aufgenommen, auch ist natürlich das Einscannen von ausgedruckten Fotos möglich. Dann landen diese Fotos in dem virtuellen Buch. Dort können sie auch noch beschriftet oder mit einer Menge Text versehen werden.

Nachdem der Anwender mit der Eingabe fertig ist, muss er noch seine Bestelldaten eingeben und bezeichnen wie viele Fotobücher er haben möchte und wohin diese gesendet werden sollen. Ebenso muss ein Bezahlsystem ausgewählt werden. Danach steht der Produktion des persönlichen Fotobuches nichts mehr im Wege.

Unsere Redaktion hat verschiedene Anbieter für Fotobücher getestet. Darunter CEWE Fotobuch, Pixum, Tipp Fotobuch, Photodose und auch andere. Am besten fanden wir das Angebot von Dejavue Fotobüchern welches man unter der Seite http://www.fotobuch-dejavue.de findet. Die Qualität war ausgezeichnet und zeichnet sich deutlich von den anderen ab. Auch gibt es bei diesem Anbieter auch verschiedene Formate wobei man auch unter HardCover und SoftCover unterscheiden kann, ebenso ist es möglich den Umschlag in Leder oder Leinen gebunden zu bekommen.

Schon wenige Tage nach der Auftragserteilung haben wir unser Fotobuch mit Bildern aus der Redaktion bekommen und waren begeistert.

P.S. inzwischen ist dieser Anbieter wohl umgezogen auf eine andere Seite: http://www.fotoerinnerungen.com/, man kann aber mit der gleichen Software weiterarbeiten die auch vorher verwendet wurde, kann also auch Nachbestellungen von bereits bestellten Fotobüchern vornehmen.