Musiktherapie

Musiktherapie für Patienten

Die Musik Therapie wird im Rahmen einer therapeutischen Behandlung durchgeführt. Dabei wird gezielt Musik angewandt, um die geistige, seelische sowie körperliche Gesundheit zu erhalten und zu fördern. Musik Therapie ist dabei praxisorientiert und demnach eine Disziplin der Wissenschaft, welcher in einer engen Beziehung zu diversen Bereichen steht, wie zum Beispiel der Medizin, der Pädagogik und der Psychologie sowie der Gesellschafts- und Musikwissenschaften. Die Musik Therapie ist eine Bezeichnung für verschiedene musiktherapeutische Konzeptionen. Die therapeutischen Methoden verfolgen hohe Ansätze: systemisch, anthroposophisch, tiefenpsychologisch, ganzheitlich-humanistisch sowie verhaltenstherapeutisch-lerntheoretisch.

Dabei liegt in dem kreativen Umgang mit der Musik der entsprechende Raum für jeden einzelnen, was neue Erfahrungen sowie Entwicklungen betrifft. Während einer Musik Therapie ist es problemlos möglich, seine eigene Persönlichkeit zu entfalten und zu entwickeln. Dieses durch das Ausprobieren, das Improvisieren sowie das Experimentieren mit verschiedenen Instrumenten und der eigenen Stimme.
Zu einer Musik Therapie gehören auch Rollenspiele, die Bewegung an sich sowie der Körperausdruck und der allgemeine Umgang mit anderen Materialien, wie zum Beispiel Farben. Dabei wird dieser Prozess durch die aktive Mitarbeit des Teilnehmers sowie dessen Therapeuten unterstützt, begleitet und günstig beeinflusst.

Jeder, der an einer Musik Therapie teilnimmt, darf erfahren, wie sich besondere Einwirkungen der Musik durch den Klang, den Rhythmus sowie der Melodie auf die verschiedenen Bereiche des Organismus des Menschen ergeben.

Was die festgesetzten Ziele jeder Musik Therapie betrifft, so sollten sämtliche Spannungen gelöst und gemeinsame Ressourcen entdeckt werden. Die Teilnehmer sollten ein körperliches und seelisches Gleichgewicht herstellen können und die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit fördern sowie entwickeln. Die Kommunikation sollte sich verbessern und ein selbstbewusstes Handeln ist ebenso ein Ziel, wie das gemeinsame Ausprobieren neuer Umgangsmöglichkeiten und Verhaltensweisen in sämtlichen Situationen anhand Konflikte. Auch sollte man Stimmungen und Gefühle treffender zum Ausdruck bringen können und der eigenen Wahrnehmung ein wachsames Zutrauen ermöglichen.

Grundsätzlich ist die Musik Therapie vom Prinzip her für Menschen jeder Altersklasse geeignet. Doch hauptsächlich sind Kinder und Jugendliche angesprochen, die eine intensive und besondere Unterstützung von speziellen Fachleuten benötigen, etwa aufgrund seelischer, körperlicher oder auch familiärer Schwierigkeiten und Probleme. Aus diesem Grunde wenden sich die Musikschulen zum größten Teil an betroffene Kinder und Jugendliche in den verschiedensten Lebenssituationen. Die meisten Teilnehmer weisen demnach folgende auffallende Störungen auf: Verzögerungen der allgemeinen Entwicklung, Probleme bei der Konzentration, körperliche oder geistige Behinderungen, Krankheitsbewältigung, Störungen der Wahrnehmung, Verzögerungen der Entwicklung, psychosomatische Beschwerden sowie soziale oder emotionale Auffälligkeiten.

Arbeitet der Teilnehmer gut mit, so ist der Erfolg dieser Therapie garantiert!